Mitarbeiterberatung

Zurück

Externe Mitarbeiterberatung

Professionelle Beratung zur Unterstützung der Belegschaft

Eine Mitarbeiterberatung (EAP = Employee Assistance Program) zielt darauf ab, durch frühzeitige Intervention stressbedingte Gesundheitsrisiken und Leistungseinbußen zu vermindern.

Die wachsende Bedeutung der Psyche als Steuerungsorgan und der Fokus auf Kopfarbeit führt zu steigenden Anforderungen an jeden einzelnen.

Im beruflichen Umfeld

Organisationen, Arbeitsabläufe, Prozesse, Märkte, politische Rahmenbedingungen - alles befindet sich in einem ständigen und bisweilen rasend schnellen Veränderungsfluss. Dies fordert von allen Mitarbeitenden und besonders Führungskräften eine hohe und stetige Anpassungsbereitschaft.

Im privaten Bereich

Nicht nur die Arbeitswelt, auch die private und persönliche Lebenswelt hat sich in der gleichen Zeit verändert. Patchwork-Familien, beruflich bedingte Umzüge und weniger Bindung sind auch hier zu sehen.

Neue Art der Orientierung notwendig:

Die bisher werte-vermittelnden gesellschaftlichen Institutionen (Familie, Kirche, Religion, aber auch Gemeinden und Nachbarschaften, politische Organisationen) gaben Orientierung, Halt und Identität. Diese Zugehörigkeiten nehmen ab, werden unwirksam und müssen nach und nach durch neue Formen funktionierender Professionalität ersetzt werden.

Warum handeln? Inwiefern ist Ihr Unternehmen betroffen?

Bei den Verantwortlichen in Unternehmen, bei Führungskräften, Personalleitern, Betriebsräten, Ausbildern und anderen, werden diese Veränderungen und ihre Folgen sehr genau registriert.

Sie äußern sich in zunehmenden und häufiger werdenden Instabilitäten in der Belegschaft der unterschiedlichsten Art. Fehlzeiten insbesondere aufgrund von psychischer Belastungen steigen, Präsentismus (Anwesenheit mit verminderter Arbeitsproduktivität) zeigt sich häufiger.

Und so ist ein dringliches und nachhaltiges Bedürfnis nach einer Antwort auf diese Entwicklungen entstanden: Der Wunsch, dieser verunsichernden Tendenz eine wirksame und professionelle Struktur entgegenzusetzen. Die externe Mitarbeiterberatung setzt genau an diesem Punkt an, und bietet ein schnelles und wirksames Instrument, um Beschäftigte durch Kurzzeitberatung wieder Orientierung zu bieten.

Symptome erkennen
  • Erhöhter Krankenstand und Fehlzeiten
  • Stress und Burnout
  • Chronische Erkrankungen
  • Alkohol- oder Drogenkonsum
  • Nachlassende Motivation und Engagement
  • Verhaltensauffällige Mitarbeiter

 

Prophylaxe/Lösung

Prävention

Externe Mitarbeiterberatung hat den Fokus auf Prävention. Hierbei unterscheidet man verschiedene Formen:

  • Primärprävention
  • Sekundärprävention
  • Tertiärprävention
Primärprävention

Die Primärprävention hat das Ziel, Gesundheit zu fördern und zu erhalten und die Entstehung von Krankheiten zu verhindern. In der externen Mitarbeiterberatung spiegelt sich dies oft dadurch wieder, dass der Blick eines Außenstehenden ausreichend Orientierung geben kann, um wieder mit voller Kraft in seine eigene Richtung zu steuern.

Auch die Nutzung durch Führungskräfte, die wissen wollen, wie sie ihre Mitarbeiter unterstützen können, gehört zur Primärprävention.

Sekundärprävention

Diese hat das Ziel, eine gerade begonnene negative Entwicklung zu stoppen.

Meist befinden sich die Menschen bereits in einer Schieflage, haben Sorgen oder erste Beschwerden. Hier hilft die externe Mitarbeiterberatung durch ihren schnellen, kurzen und stark wirksamen Beratungsansatz.

Tertiärprävention

Die Tertiärprävention im Rahmen der externen Mitarbeiterberatung hat einerseits das Ziel, die Schwere und die Ausweitung von bereits bestehenden Erkrankungen zu verringern.

Andererseits beinhaltet sie die Rückfallprophylaxe und schnelle und gezielte Einleitung notwendiger therapeutischer Maßnahmen (Lotsendienst / Versorgungsmanagement).

INQA-Broschüre

Kein Stress mit dem Stress - Ein Leitfaden zur Auswahl von Angeboten der Mitarbeiterberatung

Laden Sie sich den aktuellen Leitfaden der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) herunter. Er ist im Rahmen der Reihe "Kein Stress mit dem Stress" erschienen und gibt einen Überblick, über Umfang, Auswahlkriterien und Kriterien der Erfolgskontrolle einer Mitarbeiterberatung wieder.

Zum Download

Darum mit INSITE

Verbessern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz!

Die Maßnahmen von INSITE reichen weit über die Bekämpfung und Vermeidung von Krankheiten hinaus. Gesundheit wird weniger als Zustand, sondern vielmehr als grundlegende menschliche und betriebliche Ressource verstanden, mit dem Ziel:

•    Erhöhte Zufriedenheit und Motivation Ihrer Mitarbeiter
•    Größere Leistungsfähigkeit und -bereitschaft
•    Reduzierte Anfälligkeit für Krankheiten
•    Produktive Teamatmosphäre

Darum mit INSITE

Führungskräfte stärken

Wir empfehlen, Führungskräfte in ihrer Rolle zu stärken und gezielt Tools und Coachings zur Verfügung zu stellen, damit diese ihren Mitarbeitern gute Unterstützung bieten können.

Themen sind z. B. die Bedeutung von Gesundheit und Gleichgewicht für das Unternehmen, Gesundheit als Ressource, Stress und Stressmanagement, Konfliktmanagement, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Burnout-Prävention.

Darum mit INSITE

Unterstützung in allen Lebenslagen

INSITE bietet Ihren Mitarbeitern bei beruflichen und privaten Schieflagen Unterstützung an in folgenden Bereichen:

  • Arbeit und Beruf
  • Familie und Partnerschaft
  • Körper und Seele
  • Familienberatung und Kinderbetreuung
  • Pflegethemen
  • Überschuldung
  • Hilfe in Akutsituationen