Burnout-Prävention

Zurück

Risiken in Ihrem Unternehmen erkennen und behandeln

Kaum ein Thema ist in den Medien so konstant präsent wie Burnout – doch was bedeutet Burnout in der Praxis? Wir zeigen Ihnen, wie Sie stressbedingte Leistungseinbußen und Gesundheitsrisiken minimieren können.

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Das Phänomen „Burnout“ ist für die wenigsten wirklich greifbar. Dies ist sicher der Tatsache geschuldet, dass es eine Vielzahl unterschiedlichster Symptome gibt, die dem Burnout zugeschrieben werden, es fehlt hingegen an klar definierten Anzeichen, die immer vorliegen. Das bedeutet somit nicht, dass es das Burnout-Syndrom nicht gibt, sondern lediglich, dass die Diagnosekriterien dafür nicht klar sind.

Unter Burnout versteht man somit einen Erschöpfungszustand, der den physischen, psychischen und mentalen Bereich betrifft und in dem die Betroffenen ihre Erholungsfähigkeit verlieren. Das bedeutet, dass die normalen Erholungszeiten wie am Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub nicht mehr ausreichen, um eine tatsächliche Erholung zu erzielen.

Ein Burnout entwickelt sich nach und nach und bleibt lange unbemerkt, unter anderem, weil die Betroffenen den Zustand oft nicht wahrhaben wollen. In der Regel sind die Ursachen in den verschiedenen Lebensbereichen zu suchen, so dass sich Problemkonstellationen bei der Arbeit, im privaten Bereich, der Gesundheit usw. ungünstig ergänzen.

Anzeichen eines Burnouts

Psychische Symptome

Ein Burnout kann sich im psychischen Bereich mit folgenden Anzeichen bemerkbar machen:

  • Depressionen
  • Aggressionen
  • Angstgefühle
  • Reizbarkeit
  • Schuldgefühle
  • Sozialer Rückzug
  • Minderwertigkeitsgefühle aufgrund des Mangels an Anerkennung und Respekt
  • Erhöhter Suchtmittelgebrauch
Physische Symptome

Aufgrund der hohen psychischen Belastung kommt es bei vielen Betroffenen auch zu körperlichen Symptomen:

  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Verspannungen
  • Muskelverspannung
  • Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Veränderte Essgewohnheiten und Gewichtszunahme bzw. -abnahme
Mentale Symptome

Neben den körperlichen und psychischen Symptomen können auch mentale Auffälligkeiten vorhanden sein.

  • Konzentrationsprobleme
  • Vergesslichkeit
  • Fehlerhäufigkeit
  • Leistungsverminderung
Machen Sie sich mit den Symptomen des Burnouts vertraut

Sind Sie unsicher, ob Sie sich nur erschöpft fühlen oder ob Sie sich bereits in einem kritischen Zustand befinden? Erfahren Sie mehr über die Anzeichen und Risiken, die zum Gefühl des „Ausgebranntseins“ führen können, und wie Sie diese rechtzeitig erkennen!

Informieren Sie sich über die Burnout-Vorbeugung und Behandlung


Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte dauerhaft, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Eine externe Mitarbeiterberatung hilft dem einzelnen belasteten Mitarbeiter schnell und kann erkrankte Mitarbeiter zeitnah in eine Therapie vermitteln.

EAP – externe Mitarbeiterberatung
  • Unterstützung für alle Mitarbeiter und ihre Familienangehörigen im Rahmen des Employee-Assistance-Programms
  • Unterstützung für Führungskräfte, Mitarbeiter der Personalabteilung, Mitglieder der Mitarbeitervertretung und andere Funktionsträger, die in ihrer Rolle für Mitarbeiter Verantwortung haben und sich um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter sorgen
  • Vermittlung in ambulante und stationäre Therapien
Der Lotsendienst

Der Lotsendienst sucht für alle Klienten, die einen Therapiebedarf haben, eine passende therapeutische Unterstützung. Hierzu zählt vorab ein umfassendes Beratungsgespräch zur Wahl der richtigen Therapierichtung, der Information, was eine Therapie leisten kann und wie die Kostenerstattung funktioniert, bis hin zur individuellen Suche nach einem freien Therapieplatz. Hierbei gelingt es, die gängigen Wartezeiten deutlich zu reduzieren.

Burnout-Selbstcheck

Machen Sie den Burnout-Selbstcheck und finden Sie heraus, inwiefern Sie betroffen sind. Dieser Fragebogen kann eine erste Einschätzung bringen, jedoch nicht das Gespräch mit einem Arzt oder Berater ersetzen.

Darum mit INSITE

Gezielt und lösungsorientiert - auf jeder Ebene die passende Lösung

Mit der nachhaltigen und effektiven Beratung von INSITE können Sie die stressbedingten Leistungseinbußen und Gesundheitsrisiken bei Mitarbeitern reduzieren. Durch die gezielte Unterstützung von Führungskräften und Funktionsträgern in Fragestellungen der psychischen Gesundheit helfen Sie:

  • Bei der Bewältigung von Problemen im beruflichen oder familiären Umfeld
  • Führungskräften im Umgang mit belasteten Mitarbeitern
  • Die Leistungsfähigkeit und Motivation Ihrer Mitarbeiter zu steigern

INSITE unterstützt Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte und lässt ihnen schnelle und professionelle Hilfe zukommen. Mehr über das Employee Assistance Program von INSITE.