Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Was bedeutet Burnout in der Praxis? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Risiken in Ihrem Unternehmen erkennen und behandeln:

  • stressbedingte Leistungseinbußen vermindern
  • Gesundheitsrisiken minimieren
  • Leistungsfähigkeit steigern
  • Gesundheit fördern

Burnout-Prävention

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Symptome, die dem Burnout zugeschrieben werden. Allerdings fehlt es an klar definierten Anzeichen, die immer vorliegen. Das bedeutet somit nicht, dass es das Burnout-Syndrom nicht gibt, sondern lediglich, dass die Diagnosekriterien dafür nicht klar sind.

Wir geben Ihnen ein wirksames Tool an die Hand, Burnout frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Frühzeitig Burnout erkennen und handeln

Schutz vor Langzeiterkrankungen

Gestärkte Mitarbeiter & erhöhte Leistungsfähigkeit

Warum handeln?

Warum ist Burnout-Prävention so wichtig?

  • Veränderte Arbeitsbedingungen mit höheren, vor allem psychisch-mentalen Belastungen
  • Burnout entwickelt sich nach und nach und bleibt lange unbemerkt
  • Ursachen in den verschiedenen Lebensbereichen (Arbeit, im privaten Bereich, der Gesundheit)
  • Weiterhin hohe Stigmatisierung verhindert offenen Umgang

Symptome, Burnout-Vorbeugung und Behandlung

Was ist ein Burnout?

Unter Burnout versteht man somit einen Erschöpfungszustand, der den physischen, psychischen und mentalen Bereich betrifft und in dem die Betroffenen ihre Erholungsfähigkeit verlieren.

Das bedeutet, dass die normalen Erholungszeiten wie am Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub nicht mehr ausreichen, um eine tatsächliche Erholung zu erzielen.

Ein Burnout entwickelt sich nach und nach und bleibt lange unbemerkt, unter anderem, weil die Betroffenen den Zustand oft nicht wahrhaben wollen. In der Regel sind die Ursachen in den verschiedenen Lebensbereichen zu suchen, so dass sich Problemkonstellationen bei der Arbeit, im privaten Bereich, der Gesundheit usw. ungünstig ergänzen.

Anzeichen eines Burnouts

Erfahren Sie mehr über die Anzeichen und Risiken, die zum Gefühl des „Ausgebranntseins“ führen können, und wie Sie diese rechtzeitig erkennen!
 
Psychische Symptome:
  • Depressionen
  • Aggressionen
  • Angstgefühle
  • Reizbarkeit
  • Schuldgefühle
  • Sozialer Rückzug
  • Minderwertigkeitsgefühle aufgrund des Mangels an Anerkennung und Respekt
  • Erhöhter Suchtmittelgebrauch

Physische Symptome:

  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Verspannungen
  • Muskelverspannung
  • Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Veränderte Essgewohnheiten und Gewichtszunahme bzw. -abnahme

Mentale Symptome

  • Konzentrationsprobleme
  • Vergesslichkeit
  • Fehlerhäufigkeit
  • Leistungsverminderung

Burnout-Test - Selbsttest zur Erholungsbedürftigkeit

Fühlen Sie sich ausgebrannt und leer?

Negativer Stress kann über einen zu langen Zeitraum Menschen so stark belasten, dass sie sich ausgebrannt und leer fühlen. Das Burnout-Syndrom ist eines der größten Gesundheitsrisiken unserer modernen Arbeitswelt. Lassen Sie es nicht so weit kommen und erkennen Sie frühzeitig erste Anzeichen, um rechtzeitig gegensteuern zu können.

Unser Burnout-Test gibt Ihnen Aufschluss darüber, wo Sie in puncto Belastung gerade stehen.

Unterstützungsmöglichkeiten - anonyme, professionelle Beratung

Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte dauerhaft, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Eine externe Mitarbeiterberatung (EAP) hilft dem einzelnen belasteten Mitarbeiter schnell und kann erkrankte Mitarbeiter zeitnah in eine Therapie vermitteln.

  • Unterstützung für alle Mitarbeiter und ihre Familienangehörigen im Rahmen des Employee-Assistance-Programms
  • Unterstützung für Führungskräfte, Mitarbeiter der Personalabteilung, Mitglieder der Mitarbeitervertretung und andere Funktionsträger, die in ihrer Rolle für Mitarbeiter Verantwortung haben und sich um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter sorgen
  • Vermittlung in ambulante und stationäre Therapien

Unterstützungsmöglichkeiten - Therapieplatzsuche und Verkürzung der Wartezeit

Der Lotsendienst sucht für alle Klienten, die einen Therapiebedarf haben, eine passende therapeutische Unterstützung. Hierbei gelingt es, die gängigen Wartezeiten deutlich zu reduzieren.

Ablauf des Lotsendienstes:

  • ein umfassendes Beratungsgespräch zur Wahl der richtigen Therapierichtung,
  • Information, was eine Therapie leisten kann und wie die Kostenerstattung funktioniert,
  • individuelle Suche nach einem freien Therapieplatz.

Zusammen mitINSITE

Unser Erfolg ist auch Ihr Erfolg

INSITE hat jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Employee Assistance Programme.
Wir bieten:

  • ein kompetentes Beraternetzwerk,
  • unterschiedliche Beratungsformen (telefonisch, online oder 4-Augen Beratung)
  • Garantie auf 100 % Vertraulichkeit,
  • telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

So einfach implementieren Sie ein Gesundheitsmanagement mit EAP

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1. Überzeugung aller Entscheidungsträger

Wichtig in dieser Start-Phase ist es, ein klares Verständnis aller für die Vorteile, aber auch die Anforderungen an ein EAP zu entwickeln. Die erfolgreiche Implementierung eines EAP braucht eine echte Entscheidung der Unternehmensführung.

2. Vernetzung aller Experten

Je effektiver in dieser Phase alle Positionen miteinander vernetzt und koordiniert werden und somit ein kontinuierlicher Informations- und Wissenstransfer stattfindet, desto effektiver funktioniert ein EAP. 
Vorhandene Angebote können in das EAP eingebunden werden. So entsteht ein umfassendes Angebot unter einem Dach mit allen Beteiligten.

3. Kommunikation

Im Rahmen eines klar definierten Kommunikationsplans  werden den Funktionsträgern und Mitarbeitern alle relevanten Informationen zum EAP zur Verfügung gestellt. Ein langfristiger Kommunikationsplan anhand der unternehmenseigenen Kommunikationswege wird erstellt, um das Programm präsent zu halten.

4. Monitoring

Der EAP-Ansprechpartner, der ein EAP in seiner Organisation implementiert hat, erhält in bestimmten Abständen einen Bericht. Das Reporting gibt einen Überblick, wie viele Mitarbeiter bzw. wie viel Prozent der gesamten Belegschaft das EAP in welchem Stundenumfang genutzt haben und welche Themenbereiche betroffen waren.

Erfolgsgeschichten anderer Unternehmen

Thomas Köhler, Hauptgeschäftsführer Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie

"Mir ist wichtig, dass unsere Beschäftigten von sich aus aktiv und rechtzeitig das EAP-Angebot nutzen."

Nadine Hoffmann - Referentin Gesundheitsmanagement, Coca-Cola European Partners

"INSITE steht unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen des 'Employee Assistance Programs' mit einer professionellen und schnellen Beratung in verschiedenen Lebenssituationen zur Verfügung.

So unterstützt INSITE unsere Kolleginnen und Kollegen und schafft Entlastung in einer sich schnell verändernden Arbeitswelt."

Dr. med. Michael Christmann - Head of Occupational Health and Prevention Germany, Sanofi

"Schon seit mehr als 10 Jahren schätzen wir die professionelle, individuelle Unterstützung und Begleitung unserer Mitarbeiter."