(copy 1)

(copy 1)

Sicherheit in unsicheren Zeiten geben - Auswirkungen der Krisen auf die Jugend

| Studien/Reports, Allgemeines, Führungskräfte,

Inflation, Krieg, Klimawandel: Die Krisen gehen nicht spurlos an uns vorbei. Auch die jüngere Generation ist davon nicht ausgenommen und leidet unter den scheinbar pausenlosen Krisen. Die Trendstudie „Jugend in Deutschland“ beschäftigt sich mit genau diesen Themen in der deutschsprachigen Bevölkerung im Alter von 14 bis 29 Jahren.
 

In der aktuellen Studie wird deutlich, wie u.a. Lebensqualität, wirtschaftliche Lage und politische Situation von der Jugend wahrgenommen werden. Insgesamt werden all diese Faktoren viel schlechter als bisher bewertet, was eben auch den zeitlich nah beieinander liegenden und teilweise überlappenden Krisen geschuldet ist. Auch finanzielle Sorgen sind bei mehr als zwei Drittel der Jugendlichen. Unter dem Eindruck der Geldsorgen verschieben sich auch die Erwartungen an Beruf und Arbeit.
 

Durch die bereits beanspruchten psychischen Abwehrkräfte sind junge Menschen anfälliger für weitere Sorgen und psychische Belastungen. Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit prägen sie. Jeder vierte Befragte gibt an, mit seiner psychischen Gesundheit unzufrieden zu sein. Stress, Antriebslosigkeit und Erschöpfung sind Symptome, rund ein Viertel der Heranwachsenden hat Depressionserfahrung, rund jeder Zehnte äußert sogar Suizidgedanken.
 

Kindern und Jugendlichen muss zugehört und geholfen werden.
 

Auch wenn wir uns derzeit in einer Zeit herausfordernder Umstände befinden, ist es gerade jetzt wichtig, seelischen Beeinträchtigungen entgegenzuwirken und der jüngeren Generation Halt zu bieten. Sie müssen an der richtigen Stelle unterstützt und gestärkt werden. Gerade weil wir uns in unsicheren Zeiten befinden, ist es unentbehrlich, ihnen Verständnis, Sicherheit und Schutz zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen, hoffnungsvoll in ihre Zukunft zu blicken.
 

EAP kann helfen


Mit unserer EAP-Beratung erhalten Sie und Ihre Angehörigen Unterstützung für breitgefächerte Anliegen. Wenn Sie sich in einer scheinbar ausweglosen Lebenssituation befinden oder das auf einen Ihrer Angehörigen zutrifft, zögern Sie nicht, Hilfe anzunehmen bzw. anzubieten.

Neben der EAP-Beratung (meinEAP oder TALINGO EAP) unterstützen wir Sie zudem bei der Suche nach einem Facharzt und/oder einem geeigneten Behandlungsplatz für Sie und Ihre Angehörigen. 

Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen und Ihren Angehörigen gerne weiter und unterstützen Sie bei der Bewältigung Ihrer Belastungen!

Darüber hinaus stehen wir unseren Kunden gern für einen Austausch zur Verfügung, wenn es um die eng damit in Verbindung stehenden Themen geht wie Leistungsmotivation, Mitarbeiterbindung, Umgang mit belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder wie das gegenseitige Verständnis unterschiedlicher Generationen in den Teams gestärkt werden kann.
 

Quelle:
https://simon-schnetzer.com/
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/jugendstudie-109.html