Mitarbeiter mental fit halten - Diskussion der psyGA

Leistungsfähigkeit und Lebendigkeit

06.02.2018

|

Aktionstage, Allgemeines

Die psyGA diskutierte auf ihrem Forum zum Thema "Psychische Gesundheit", warum Anbieter und Akteure des Gesundheitsmarktes oft mit ihren Angeboten nicht durchdringen - bei Unternehmen, aber auch bei Mitarbeitern. INSITE beteiligte sich an einer spannenden Diskussion in Köln.

Die INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit) beschäftigt sich im Rahmen des Projektes psyGA (Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt) seit Jahren mit allen Themen rund um die mentale Fitness von Mitarbeitern und deren Unternehmen.

Am 18. Januar lud sie Interessierte ein zu einem offenen Forum mit dem Titel "Warum dringen wir mit unseren Bemühungen nicht durch". Ziel war es, durch dieses neue Format die Experten an einen Tisch zu holen und in die Diskussion zu kommen.

Rolle der Führungskräfte

Diskutiert wurde zunächst, welche Hemmnisse bzw. Bedenken existieren. Als wichtigen Punkt wurde hier die veränderte Rolle der Führungskräfte genannt - einmal durch die zunehmende Digitalisierung, aber auch durch neue Erwartungen an Führungskräfte. Wurde es früher als unpassend angesehen, Mitarbeiter auf Belastungssituationen (vor allem, wenn es private Themen sind) anzusprechen, werde dies nun implizit erwartet. Dieses geänderte Rollenbild sollen Führungskräfte nun mittragen, was nicht für jeden selbstverständlich ist.

Stigmatisierung

Weiterhin ändert sich unsere Arbeitswelt zunehmend in die Richtung, dass sich immer weniger Arbeitnehmer durch körperliche Arbeit auf dem Arbeitsmarkt einbringen, sondern durch geistige Tätigkeiten. Leidet jemand nun unter Stress oder Burnout, ist mental belastet, dann droht in den Augen vieler ein "Organversagen" - das Organ, mit dem man sein Geld verdient ist nicht mehr voll leistungsfähig. Zusätzlich existiere eine Stigmatisierung der Begriffe rund um "psychische Belastung". Lediglich der Burnout sei teilweise salonfähig geworden. Hier ist noch viel Aufklärungsarbeit notwendig, damit Betroffene sich zu ihren Themen stellen können und damit auch einfacher und schneller Hilfe erhalten. Viele Prominente machen dies bereits vor (siehe Blogbeitrag zu Michael Phelps).

Leistungsfähigkeit und Lebendigkeit

Neben dem Erhalt der Leistungsfähigkeit ging es auch um die Lebendigkeit in Unternehmen. Ein vertrauensvolles und offenes Arbeitsumfeld führt zu engagierten Mitarbeitern, die sich innovativ und motiviert in ihren Organisationen einbringen.

Ideenlabor psyGA Arena

Live Visualisierung / Graphic Recording: Christoph Illigens, www.illigens.biz

 

Erfahren Sie mehr über die psyGA und deren umfassendes Angebot für Unternehmen, Führungskräfte, Funktionsträger und Mitarbeiter unter http://psyga.info und http://psyga.info/ueber-psyga/veranstaltungen/