Erfahren Sie Neues rund um EAP!

Der Blog rund um die externe Mitarbeiterberatung

Sie möchten regelmäßig über Themen rund um das Employee Assistance Program (EAP), Mitarbeitergesundheit und psychische Gesundheit in der Arbeitswelt informiert werden?
Wir schreiben zu allen Themen rund um die mentale Leistungsfähigkeit Ihrer Beschäftigten, beispielweise Resilienz, Erschöpfung, Stress, Schlaf, aber auch Pflege- und Suchtthematiken.

Studie der Deutschen Depressionshilfe

Das "Deutschland-Barometer Depression" hat in diesem Jahr den Fokus auf Angehörige gesetzt. Welche Auswirkungen hat eine Depression auf die Partnerschaft? Wie kann eine EAP-Beratung auch Partner und Kinder unterstützen?

Weiterlesen

Arbeiten wann ich möchte?

Die sich verändernde Arbeitswelt und neue Kommunikationstechnologien führen dazu, dass das klassische Arbeitszeitenmodell aufgeweicht wird. Klare Grenzen und damit auch eine klare Trennung von Arbeit und Freizeit verschwimmen. Dies bringt viele Chancen mit sich – jedoch wird auch gewarnt, dass Beschäftigte hierdurch verstärkt belastet werden.

Weiterlesen

Veränderte Arbeitsbedingungen verlangen von Arbeitnehmern immer mehr Flexibilität

Die sich veränderten Arbeitsbedingungen verlangen von Arbeitnehmern immer mehr Flexibilität. Dies kann eine stärkere Trennung von Wohn- und Arbeitsort bedeuten - für viele eine Herausforderung. Diesem Thema hat sich die BAUA in einem aktuellen Bericht gewidmet. Lesen Sie hier welche gesundheitlichen Chancen und Risiken auftreten können.

Weiterlesen

Betriebliches Gesundheitsmanagement wird immer wichtiger

Im diesjährigen Gesundheitsbericht der Techniker Krankenkasse liegt der Fokus auf Dauer und Unterbrechungen von Berufstätigkeit in verschiedenen Lebensphasen. Welche Schlüsse können hieraus gezogen werden? Die TK betont, dass das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Zukunft noch wichtiger wird.

Weiterlesen

Passivtrinken als große Herausforderung identifiziert

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) hat das "Jahrbuch Sucht 2018" veröffentlicht. Hierin werden legale Drogen weiterhin für den größten Teil der Suchtproblematik in Deutschland verantwortlich gemacht. Die DHS weist speziell auf die bestehende Alkoholproblematik und das so genannte Passivtrinken hin.

 

Weiterlesen